Home
Aktuell & Neu
Produkte
Anwendungen
Richtlinien & Co
Über uns
Kontakt
Kundenbereich
Disclaimer

Übersicht
Mit Wirkung vom 01.08.2004 trat das Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien Gesetz (EEG) in Kraft dessen Ziel es ist im Interesse des Umwelt- und Klimaschutzes den Anteil der Erneuerbarer Energien in der Stromversorgung zu erhöhen.
Durch in Kraft treten dieses Gesetz wird die Einspeisung von Strom in das öffentliche Netz auch für kleine BHKW (Privathaushalt) interessant. Das EEG verpflichtet die Netzbetreiber die im Gesetzestext spezifizierten  Stromerzeugungsanlagen
unverzüglich und vorrangig an ihr Netz anzuschließen und für den eingespeisten Strom eine festgelegte Vergütung an den Anlagenbetreiber zu zahlen.

Den kompletten Gesetzestext in der Fassung vom 21.07.2004 können Sie hier einsehen.
Durch das EEG Gesetz soll zudem ein Anreiz geschaffen werden neue Technologien zu entwickeln bzw. bestehende Technologien weiterzuentwickeln, um die Abhängigkeit von (fossilen) Energieeinfuhren zu verringern. Der Anteil der eingeführten Energie liegt heute EU-weit bei etwa 50% und würde ohne grundlegendes Umdenken der Erzeugungs- und Verbrauchsgewohnheiten bis zum Jahr 2020 auf 70 % ansteigen.

Sicherlich wird der Betreiber von Klein-BHKW nach in Kraft treten des EEG nicht erwarten können große Gewinne mit seiner Anlage zu erwirtschaften. Es ist jedoch abzusehen, dass (auch durch die im EEG festgelegte Abnahmeverpflichtung und Vergütung ) die Kosten für den Energiebezug weiter steigen werden. Für das Jahr 2005 wird eine EEG Quote von 9,4 % mit einer durchschnittlichen Vergütung von 9,14 ct/kWh prognostiziert (Vergleich 2000 : Quote 3 %, Vergütung 8,5 ct).   
Die Zielsetzung bei der Planung wird darum vorrangig darauf ausgerichtet werden eine Amortisation der Anlagen- und Wartungskosten und eine Reduzierung des Fremdenergiebezugs zu erzielen.

Insoweit weitere Gesetze, Verordnungen und Richtlinien das EEG tangieren werden wir diese veröffentlichen. (Ausgenommen dem Urheberrecht unterliegende Veröffent- lichungen, welche mit Bezugsnachweisen nur angeführt werden können).  Diese sind im
Downloadbereich zu finden.    

Datum 10.08.2015   vorherige Version: 04.08.2015    Start: 07.1997    Auflage 2015-06