>

Ausgangssignal des EP-4.2 
(mit Offsetvorwahl im Gerät)

Ausgangssignal des EP-4.2 
(ohne Offsetvorwahl im Gerät)

Codierung der Steckbrücken im Gerät
zur Offsetvorwahl.

  1. Das EP 4.2 wird, wenn nicht anders bestellt, ohne Offsetvorwahl geliefert.
  2. Zum Ändern dieser Einstellung trennen Sie das Gerät von der Hilfsspannung.
  3. Vermeiden Sie elektrostatische Entladung durch das Tragen eines Erdungsbandes. Im Gerät befinden sich  Bauteile, welche durch ESD zerstört werden können.
  4. Nachdem die Klarsichtabdeckung vom Gerät entfernt wurde ist das Geräteinnere durch Herausziehen an den schwarzen Klemmenblöcken zugänglich.
  5. Auf der Leiterplatte mit den frontseitigen Einstellpotenziometern befindet sich eine
    2x3 pol. Stiftleiste. An dieser kann die Vorwahl wie folgt vorgenommen werden:

    Schwarz

    + 75 %

    ROT

    + 50 %

    GRÜN

    + 25 %

  6. Nach Positionierung der Steckbrücke werden die Leiterplatten in den Führungsschienen des Gehäuses bis zum Einrasten der schwarzen Klemmenblöcke eingeführt.
  7. Nach Anschluss und Abgleich der frontseitigen Potenziometer Klarsichtbdeckung wieder aufrasten.

 

Datum: 25.09.2019  vorherige Version: 22.09.2019 Start: 07.1997    Auflage 2